Die Bürgerstiftung Achim präsentiert

Die Geschichte des Rathausparks Achim

erstellt von Günter Schnakenberg, Leiter des Archivs “Heimatverein Achim e.V.”

Geschichtliche Quellen sind die Archive der Stadt Achim und des Heimatvereins Achim

rpa_plan2

Die Stadt Achim liegt am Rande eines Geestrückens (Achimer Geestinsel genannt) über dem Urstromtal der Weser, das heute die Marsch bildet. Die Marsch liegt etwa 9 Meter über NN, der Rathauspark hingegen etwa 30 m über NN.

Die Urlandschaft dürfte aus Wald und Heide gebildet worden sein.

Noch ende des 18. Jahrhunderts wird berichtet, dass der Wald bis etwa dorthin reichte, wo heute das Amtsgerichtsgebäude steht.

Mit zunehmender Besiedlung wurde der Wald vernichtet.

Schwerpunkt unserer Aktivitäten in den letzten Jahren war die

Umgestaltung des Rathausparks zum Generationenpark

Von der Idee und der Vereinbarung mit der Stadt Achim über die Einzelschritte Kinderspielplatz, Boulebahn, Wasserspiel, Bewegungsplatz für Erwachsene bis zum grünen Klassenzimmer haben die Aktiven der Bürgerstiftung zusammen mit vielen Sponsoren und sonstigen Helfern aus der früher etwas lieblos behandelten Fläche hinter dem alten Rathaus ein gut angenommenes Kleinod für die Pause zwischendurch, als Treff für junge Eltern und jung-gebliebene Großeltern, als Angebot für die sportliche Betätigung, kurz: für die gesamte Bürgerschaft geschaffen.

Die “alte” Vorgeschichte

alte Urkunde

Der Park hinter dem alten Rathaus kann auf eine lange Geschichte zurückblicken.
Günter Schnakenberg vom Achimer Heimatverein hat die Historie aufgearbeitet, Sie finden sie Hier.

Die “aktuelle” Vorgeschichte

Außer an den Volkstrauertagen mit den Kranzniederlegungen an den alten Gedenksteinen füllten eigentlich vor allem die Hundebesitzer den Park mit “Leben”.
Deshalb trat im Herbst 2008 die Stadt an die Bürgerstiftung heran mit der Bitte, sich des Parks anzunehmen und ihn mit mehr Leben zu füllen.

11.12.08 Vereinbarung zum Rathauspark

Bürgermeister, Präsident und Vorstand der Stiftung bei der Vertragsunterzeichnung

Am 11.12., dem dritten Geburtstag der Bürgerstiftung, unterzeichneten der Achimer Bürgermeister, Uwe Kellner, der Ehrenbürgermeister und Präsident des Stiftungskuratoriums, Christoph Rippich, und die Vorsitzende des Stiftungsvorstandes, Ursula Lepper, den Patenschaftsvertrag für den “Rathauspark – Generationenpark in Achim”.
Das damals noch etwas triste Gelände hinter dem alten Rathaus sollte mit Hilfe der Bürgerstiftung in ein attraktives Angebot für die Achimer Bürgerinnen und Bürger aller Altersstufen umgewandelt werden.

Das Konzept

Zu diesem Zeitpunkt lag bereits ein grobes Konzept vor; darin stand:

“Die Idee

Mitten in der Stadt Achim gibt es ein Kleinod, das die Mehrheit der Bürger nicht nutzt, ja wahrscheinlich häufig nicht einmal persönlich kennt. Ausgestattet mit alten Bäumen, die im Sommer herrlichen Schatten spenden, gibt es im “Park am alten Rathaus” verschlungene Wege, ansehnliche Hügel, alte Gewölbe, die Fledermäusen als Unterschlupf dienen und Denkmäler, die an lange vergangene kriegerische Zeiten erinnern. Aber es gibt dort kaum Menschen, wenn man einmal davon absieht, dass jährlich zu den Totengedenktagen Kränze durch den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge niedergelegt werden.Diese Situation findet die Bürgerstiftung Achim mehr als unbefriedigend, und die Stiftung möchte daher dieses “grüne Herz der Stadt” für die Bürger in Achim, und zwar für die Kinder, aber auch für die Älteren, mit Leben ausfüllen. Ziel ist es, einen Park zu schaffen, in dem Kinder spielen, Feste gefeiert werden, Konzerte die Menschen erfreuen und im Winter, wenn es dann vielleicht auch mal wieder Schnee gibt, sogar gerodelt werden kann.

Kurz: Ein Park für Alle für das ganze Jahr.

Die Wunschliste

  • ein Spielplatz für Jung und Alt mit modernen Spielgeräten, aber auch ein Schachbrett aus Bodenplatten oder eine Boulebahn
  • eine Konzert-/Theaterbühne mit flexibler Überdachung für “Open-Air-Veranstaltungen” der verschiedensten Arten
  • ein Garten der Sinne (mit Geräten zum Tasten, Hören, Riechen; Kräutergarten, Blindengarten),
  • Bänke, Fahrradparkplatz, bessere Beleuchtung,
  • und weitere Projekte, die im Rahmen einer Bürgerbefragung ermittelt werden sollen.

Die Realisierung

Mit finanzieller Hilfe der Stiftung, der Achimer Bürger, der ansässigen Firmen, die Geld und Arbeitszeit einbringen, eines Landschaftsarchitekten und Vereinen/Organisationen, mit Unterstützung der Stadtverwaltung und eventuell zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln der EU-Förderung soll über einen längeren Zeitraum von etwa fünf Jahren die Umgestaltung vorgenommen werden. Mitarbeiter der Bürgerstiftung Achim werden das Projekt während der gesamten Zeit begleiten.”

Das Vermessungsbüro Ehrhorn und das Architektenbüro Henke & Blatt hatten für die Bürgerstiftung bereits unentgeltlich einen Plan ausgearbeitet;
und Aussagen zusammengestellt zu Aus- und Umbau.

Schaukasten vor dem RathausparkDie praktische Arbeit sollte dann im Frühjahr 2009 beginnen, je nach Wetter.

Die Bürgerschaft wurde in einem – von den Stadtwerken freundlicherweise überlassenen – Informationsschaukasten vor der Nebenstelle des Achimer Gerichtes, dem “Alten Rathaus” zum Projekt informiert.

Die ersten Arbeiten

Im Februar 2009 wurde mit den ersten Gartenarbeiten begonnen. Leider mussten einige Bäume den Wünschen des Landschaftsarchitekten weichen, andere, insbesondere einige große, ältere Bäume waren von Fachleuten als nicht “verkehrssicher” eingestuft worden. Dafür wurden aber Neuanpflanzungen vorgenommen und Rasen eingesät. Zusätzlich wurden bis Mitte April mit dem NABU und Achimer Kindern Vogelnistkästen, die von Bewohnern der Stiftung Waldheim gebaut wurden, im Generationenpark fachgerecht aufgehängt.

Die Stiftung der Kreissparkasse Verden hatte sich für eine Kooperation mit der Bürgerstiftung Achim für das Teilprojekt Kinderspielplatz im Generationenpark ausgesprochen, und dieses wurde auch von der Stiftung der Kreissparkasse finanziert. Der Kinderspielplatz sollte bis zum Spätsommer fertig gestellt werden und dann mit einem “Parkfest” für alle kleinen und großen Achimer eingeweiht werden. Zu dieser Zeit arbeitete das Architektenteam der Landschaftsplaner von Niels Blatt am Entwurf, der dann mit Fachleuten und nicht zuletzt mit den Kindern abgestimmt wurde. Ziel war es, einen attraktiven Spielplatz für Kinder bis zum 10. Lebensjahr zu gestalten, der auch kreatives Spielen ermöglichte.

Zahlreiche Achimer Firmen und Privatpersonen hatten das Projekt Generationenpark bereits mit Geld- und Zeitspenden unterstützt. Dafür dankte die Bürgerstiftung! Um aber den Park aber mit den geplanten Attraktionen wie zum Beispiel Boulebahn, Freilufttheater, Trimmgeräte und Generationenbrücke auszustatten, bat sie gleichzeitig noch um viele kleine und einige große Spenden (Spendenkonto: Kreissparkasse Verden Nr. 124 124 33, BLZ 291 526 70).

im April 09 Dem Frühling nachgeholfen

Pflanzaktion im RathausparkDem Frühling nachgeholfen haben dann im April 2009 die fleißigen Helfer das Aktivkreises der Bürgerstiftung, als sie über 2.200 Rhododendren und andere blühende Gartenblumen im neu zu gestaltenden Generationenpark in die Erde brachten. Dafür gab es bereits viel Lob von passierenden Bürgern, denn der Blick von der Obernstraße war jetzt offen und erlaubte damit eine weite Einsicht in den Park.

Kinder mit Nistkästen

Außerdem wurden in Abstimmung mit dem NABU Achim und unter Mithilfe der Kinder vom Kindergarten Achim Mitte zwanzig Nistkästen für einheimische Vögel aufgehängt, für die die Kinder die Patenschaft übernahmen.

im Mai 09 Fußballpromi Max Lorenz unterstützt den Generationenpark

Max Lorenz mit Stiftungsvorstand im RathausparkProminente Unterstützung hatte sich die Bürgerstiftung mit dem Achimer Bürger und ehemaligen deutschen Fußballnationalspieler von Werder Bremen Max Lorenz gesichert.

Gern und selbstverständlich hat er sich in den Dienst der guten Sache gestellt, um die Achimer Bürger und die Firmen auf die große Aufgabe der Umgestaltung des Rathausparks in einen Generationenpark aufmerksam zu machen.

Max Lorenz kennt den Park seit seiner Jugendzeit, und er träumte in Erinnerungen, als er gestand, hier mit 13, 14 Jahren seine erste Freundin ausgeführt zu haben.
Als ehemaliger Profisportler warb Max Lorenz besonders für die Trimmgerüte, die in Kürze angeschafft werden sollen. Hierfü wurden noch dringend Sponsoren gesucht.

im Juni 09 Im Rathauspark wird aufgeräumt, Achims Bürger helfen

In den Juni / Juli-Wochen 2009 wurden die Spielgeräte für den neuen Spielplatz aufgebaut. Auch die neue Boulebahn wurde durch ein Fachunternehmen eingerichtet, damit dann Ende August die geplante Einweihungsparty steigen konnte.
Bis es allerdings soweit ist, sollte erst einmal gründlich aufgeräumt werden.
Am 20. Juni 2009 führte die Stiftung ab 10 Uhr mit Hilfe der Achimer Bürger Gartenarbeiten durch. Wer Lust und Zeit hatte und wer den Park vielleicht noch gar nicht kannte, war herzlich eingeladen, mit Gartenzange, Säge, Spaten oder Harke zum Parkplatz hinter dem alten Rathaus zu kommen. Mitarbeiter der Stiftung erwarteten dort alle Helfer und räumten gemeinsam auf.

15.08.09   Neue Boulebahn im Rathauspark

Achims Boulespieler und die, die es erst noch werden wollten, konnten sich freuen, denn am 14.08.2009 begannen die Arbeiten für die neue Spielbahn im Rathauspark.
Im Auftrag der Bürgerstiftung, die den Rathauspark in einen Treffpunkt für alle Generationen umgestaltet, finanzierte das Achimer Ingenieurbüro Dr. Born – Dr. Ermel eine Boulebahn, die höchsten Ansprüchen gerecht wird. Ein Bremer Fachunternehmen erstellte eine Spielbahn in der Größe von 15 x 4,5 Metern, an der besonders die älteren Achimer/innen ihre Freude haben werden. Ein kleiner Rastplatz mit zwei Bänken hilft zusätzlich mit, dass diese neue Anlage von vielen Spielern genutzt wird.
Ende August wird die Boulebahn im Rahmen eines Parkfestes der Achimer Bevölkerung übergeben. Sie kann dann täglich kostenlos benutzt werden.

30.08.09   Einweihung Generationenpark, 1. Bauabschnitt

Spielplatz im Rathauspark
Der erste Bauabschnitt wurde am 30. August 2009 fertig und mit einem Parkfest für alle großen und kleinen Achimer eingeweiht. Der attraktive Kinderspielplatz und die Boulebahn waren fertig, außerdem wurden neue Parkbänke und Papierkörbe aufgestellt.
Bei einigermaßen stabilem Wetter (bis auf den Regen ganz zum Schluss) fanden sich viele Bürgerinnen und Bürger ein und “nahmen den Park in Besitz”.
Der allgemeine Wunsch war, dass die aktuelle Akzeptanz bleibt und zu einem guten Besuch des Parks führen wird.

24.09.09 Boule im Rathauspark

Die Bürgerstiftung Achim bat alle Freunde des Boulespiels und solche die es eventuell werden wollten zu einem gemütlichen Wettspiel auf die neue Boulebahn im Rathauspark. Mit großer Beteiligung wurde der Start für ein hoffentlich dauerhaftes Angebot für die Achimer Bürgerinnen und Bürger gegeben.
Die Spielregeln sind nicht kompliziert, wir hatten sie schon einmal vor längerer Zeit aufgeschrieben, mehr dazu HIER.

27.10.09 Großprojekt Rathauspark

Jetzt – Ende Oktober 2009 – konnten wir nach Abschluss des ersten Bauabschnittes zurückblicken auf die bisherige Entwicklung unsere Großprojektes Rathauspark.

Das Jahr 2009 war für die Bürgerstiftung recht erfolgreich, denn der erste Bauabschnitt der Umgestaltung des Parks in ein grünes Zentrum für alle Generationen wurde ein erhebliches Stück voran gebracht. ->weiter.

im März 2010 Boule im Generationenpark

Boulespieler

Der Schnee war nun endlich geschmolzen. Die Boulebahn konnte wieder uneingeschränkt genutzt werden.
Die ersten Boule-Spieler hatten das auch schon erkannt, genauso wie die Frühsport treibenden Damen der Fitness-Gruppe.

02. August 2010 Ferienspaß im Rathauspark

Kinderschmincken beim Kinderfest im Park

Am 2. August 2010, zum Abschluss der großen Sommerferien, hatte die Achimer Bürgerstiftung die Kinder bis 10 Jahre zu einem fröhlichen Spielnachmittag in den Rathauspark eingeladen.

Mehr zum Kinderfest HIER.

08. August 2010 Sommerfest im Rathauspark

Logo GartenkulturfestivalIm August wurden in vielen Gemeinden Norddeutschlands Musik-Festivals veranstaltet. In privaten Gärten und in Parks wurde Musik von allerfeinster Klassik bis zu ungezwungener Pop- und Country-Musik angeboten. Im letzten Jahr waren mehr als 16.000 Gäste dabei. Dieses Jahr war das Programm ebenso attraktiv und umfangreich.

Dieses Jahr war auch Achim dabei.

Mehr zum Sommerfest HIER.

21. Mai 2011 Eröffnung Erwachsenen-Spielplatz im Park der Generationen

das Band wird durchschnitten

Pünktlich um 11:00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein konnte die Bürgerstiftung die neueste Attraktion im Park der Generationen an die Stadt und die Bürger übergeben.

Lesen Sie weiter…

02.08.2011 Schnupperkurs “Boule-Spiel”

Boulespieler im Rathauspark
Die im Rathauspark unter alten Bäumen gelegene Boulebahn erfreut sich seit ihrer Einweihung im Herbst 2009 großer Beliebtheit. Hier treffen sich regelmäßig Freizeitsportler, die ohne Vereinsbindung ihrem Hobby nachgehen.

Es gibt aber noch ein breites Interesse, mehr übers “Boulen” zu erfahren.

Deshalb bot die Bürgerstiftung allen am Boulespiel Interessierten die Möglichkeit, dieses Spiel im Rahmen eines Schnupperkurses kostenlos kennen zu lernen.
Erfahrene Spieler zeigten, warum das Boulespiel so viel Spaß macht. Sie brachten auch die Boulekugeln mit.

Das Angebot fand reges Interesse, auch die neben der Boule-Bahn gelegenen Flächen wurden ausgiebig genutzt.

07.08.2011 GartenKultur-Festival

Logo GartenkulturfestivalIm August werden schon seit mehreren Jahren in vielen Gemeinden Norddeutschlands Musik-Festivals veranstaltet. In privaten Gärten und in Parks wird Musik von allerfeinster Klassik bis zu ungezwungener Pop- und Country-Musik angeboten.

Wie schon im letzten Jahr, war auch Achim dieses Jahr wieder dabei. Die Veranstaltung war trotz unbeständigen Wetters wieder ein voller Erfolg.

Bürgerstiftungs-Preis 2011 der Nationalen Stadtentwicklungspolitik
für die Achimer Stiftung

Die Achimer Bürgerstiftung freut sich über einen Brief aus Berlin.
Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gratuliert der Stiftung zur erfolgreichen Umgestaltung des Rathausparks in einen Generationenpark und kündigt ein Preisgeld von 3.000 € an.

Von rund 210 Bürgerstiftungen hatten sich 70 um das Preisgeld beworben; die Bürgerstiftung Achim ist eine von 15 ausgezeichneten Preisträgern.

Logo StadtentwicklungInhaltlich ging es bei diesem Wettbewerb um

  • Bürgerschaftliches Engagement – Bürger für die Stadt aktivieren
  • Sozialen Zusammenhalt – Chancen schaffen und Zusammenhalt bewahren
  • Baukultur – Städte besser gestalten

Der Bürgerstiftungspreis der Nationalen Stadtentwicklungspolitik wird von Bund und Ländern, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund sowie dem Bundesverband Deutscher Stiftungen gemeinsam vergeben.

05.08.2012 Zum dritten Mal schon: GartenKultur-Festival

Logo GartenkulturfestivalIm August werden schon seit mehreren Jahren in vielen Gemeinden Norddeutschlands Musik-Festivals veranstaltet. In privaten Gärten und in Parks wird Musik von allerfeinster Klassik bis zu ungezwungener Pop- und Country-Musik angeboten.

Wie bereits in den letzten beiden Jahren, war auch Achim dieses Jahr wieder dabei. Die Veranstaltung war trotz unbeständigen Wetters wieder ein voller Erfolg. Allerdings bedingte die Ferienzeit eine etwas geringere Zuschauerzahl.

Der freie Fotojournalist Wolfgang Niederau aus Achim hat auf seiner Internet-Seite inconi.de einen Berichtund eine Fotofolge veröffentlicht.
Wir danken für die freundliche Genehmigung zum Link.

16.08.2012   Achims Rathauspark jetzt noch schöner

In den vergangenen Wochen hat sich in Achims “grünem Herz”, dem Rathauspark, einiges getan.

Infotafel am Eingang des Parks

Als besonderes Schmuckstück präsentiert sich jetzt der Eingang Obernstraße beim Alten Rathaus mit einer neuen Pflasterung und einer Informationstafel zur Geschichte des Parks. Selbst alte Achimer wissen wenig über die abwechslungsreiche Historie dieses Parks (siehe auch oben auf dieser Seite), und für vorbeikommende Radtouristen ist die Tafel Anlass, eine informative Rast einzulegen.

Außerdem erhielt der Park auf der Südseite beim Pumpenhäuschen zwei neue mit Geländern ausgestattete Treppen.

Die Gesamtkosten betragen 25.000 Euro, die die Bürgerstiftung zum größten Teil mit Unterstützung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und einem Eigenanteil von 6.000 Euro finanzierte.

24.08.2012   Zweite Boulebahn im Generationenpark

die neue, zweite Boulebahn
Das große Interesse am Boulespiel führte schon lange dazu, dass die 2009 eingerichtet Boulebahn der Nachfrage nicht mehr gerecht werden konnte. Mit Eigeninitiative schufen die Park-Bouler Achim nun eine zweite Bahn.

Ralf Michel vom Achimer Kurier zitiert Bernd Junker, einen der stellvertretenden Bürgermeister: “Hier ist durch ehrenamtliches Engagement wieder ein Stück mehr Leben in den Rathauspark gekommen”. Anschließend eröffnete er zusammen mit dem Ehrenbürgermeister und Präsidenten der Bürgerstiftung Christoph Rippich und anderen die Bahn.

die Sponsoren der zweiten Boulebahn

Neben dem erheblichen Eigenengagement der Park-Bouler haben allerdings auch lokale Sponsoren zu der neuen Bahn beigetragen, die Park-Bouler danken. Und die Bürgerstiftung, obwohl anfangs skeptisch wegen des Bedarfs, wird wohl noch eine weitere Bank spendieren, so das Vorstandsmitglied Dieter Scheid.

03. Juni 2013  Übergabe des “Grünen Treffs” im Generationenpark

Heute haben wir den “Grünen Treff” in Anwesenheit unseres Bürgermeisters, des Leiters des Achimer Bauhofes, der Presse und weiterer Ehrengäste eingeweiht und an die Stadt Achim übergeben.

Besonders gefreut haben wir uns über die Teilnahme der Kinder und der Senioren, die teilweise im Rollstuhl zu uns kamen.

Eine besondere Ehre und Freude empfanden wir durch die Anwesenheit des Ehepaares Schopf, die den “Grünen Treff” sponserten. Wir haben uns beim Ehepaar Schopf herzlich bedankt.
Ein besonderer Dank gebührt aber auch allen vom Aktivkreis, die bereits am Vortag die Früchte schnitten und verpackten und allen, die heute Morgen bereits ab 8 Uhr das Zelt aufbauten und alle Arbeiten zum guten Gelingen erledigten.

Es war eine prima Veranstaltung!

04.08.2013   “Mit Hut und Mut zum Erfolg” – Unser GartenKultur-Musikfestival

Logo Gartenkulturfestivaltitelte der Achimer Kurier über den großen Erfolg des GartenKultur-Musikfestivals vom 4. August 2013 im hiesigen Rathauspark.
Über 400 Musikfreunde, teilweise bepackt Camping-Stühlen und leckeren Speisen für ein zünftiges Brunch, besuchten das traditionelle Sommerkonzert im idyllischen Rathauspark.
Die Band “Petra Landwehr & Friends” konnte vom ersten Song an begeistern. Humorvoll interagierte die Frontfrau mit dem großen Publikum und beschwor mit ihrer großartigen Stimme echte Sommerstimmung herauf.
Ausgefallene Kopfbedeckungen – bei den Herren ein Strohhut, bei den Damen auch etwas Extravaganteres – gehören inzwischen fest zum Bild der Veranstaltung.
Nach drei Stunden bester Unterhaltung gab es als Belohnung großen Beifall des Publikums.
Einige Bilder von unserem Musikfest finden Sie HIER.

23.09.2013   Spielplatz im Rathauspark noch attraktiver -

Kinder und Muetter

Auf Wunsch und Nachfrage junger Mütter mit Kleinkindern hat die Bürgerstiftung Achim den Spielplatz erweitert.

Es gab bisher zu wenig Spielgeräte für Kleinkinder:

SandkisteEs fehlten eine richtige Sandkiste zum Kuchenbacken, eine Korbschaukel für die Allerkleinsten, und damit es eine richtig runde Sache wird, wurde auch noch ein “Wackelschweinchen”, genannt der “Wilde Horst”, am 23. September 2013 in Anwesenheit von Ehrengästen den Kindern und der Stadt Achim übergeben.

Als Sponsoren beteiligten sich die Stiftung der Kreissparkasse Verden(Wackelschwein), die Firma Dräxlmaier (Korbschaukel), und die Sandkiste spendeten der Holzhandel Harm Wilkens und die Tischlerei Meier.

Spender und Stifter

Ursula Lepper, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung, bedankte sich bei den großzügigen Spendern.

April 2014   Arbeiten im Generationenpark

Obwohl eigentlich abgeschlossen, gibt es doch immer noch etwas zu tun:
mit auch ein bisschen Unterstützung unserer Stiftung erneuern die Boule-Freunde eine vorhandene und legen eine neue zusätzliche Bahn an.
Beim Treffpunkt daneben werden die Fundamente für die geplante Überdachung vorbereitet.
Wir werden weiter berichten.

29.07.2014  Übergabe des neuen Pavillons am “Grünen Treff” und des Turm-Spielgerätes im Generationenpark

Kinder am PavillonUschi Lepper bei ihrer AnspracheChor der Kinder St. Matthias
leer Zuhörer Neues Spielgerät im Generationenpark
Unter großer Beteiligung der Achimer Bürgerinnen und Bürger wurden der nun überdachte Pavillon und das neue Spielgerät der Öffentlichkeit übergeben. Natürlich mit Ansprachen der Vorstandsvorsitzenden, der Sponsoren, der Vertreter der Stadt, mit Kinderchor und vielen zufriedenen Nutzern.
Ein weiterer Schritt im attraktiven Generationenpark, der durchaus auch einen Wegweiser in der Fußgängerzone verdient hätte!

03.08.2014   Garten-Kultur-Festival und Bürgerbrunch im Generationenpark

Beim BürgerbrunchBeim BürgerbrunchBeim Bürgerbrunch
Ein bisschen schick, ein bisschen heimisch, leckeres Essen, kalte Getränke und gute Musik durch BLAX, die ultimative Oldie-Truppe aus Bremen – das sind die Komponenten für den Erfolg des seit einigen Jahren stattfindenden Bürgerbrunches und des dazugehörigen Konzertes im Achimer Rathauspark.
Auch in diesem Jahr trafen etwa 400 Gäste an reich gedeckten Tischen und Picknickkörben bei bestem Sommerwetter und toller Musik zu einem fröhlichen Konzert im Rahmen des “GartenKultur-Musikfestivals 2014″ zusammen.
Der Erlös des Benefizkonzertes kommt wieder im vollen Umfang der weiteren Verschönerung des Rathausparks zu Gute.

September 2014   5 Jahre Boule im Rathauspark

Logo der BoulespielerSeit September 2009 treffen sich Achims Boulespieler im Rathauspark. Aus der ersten Bahn sind inzwischen – mit Selbsthilfe und Improvisation – 2 vorschriftsmäßige Bahnen und eine “Natur-“bahn geworden.
Die Bürgerstiftung freut sich über diesen Erfolg, gratuliert herzlich und wünscht weiterhin viel Spaß.
Neue Spieler sind jederzeit herzlich willkommen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Übrigens: auch außerhalb der oben genannten Zeiten kann man auf der Boulebahn spielen!l

02.08.2011 Schnupperkurs – Boule-Spiel

Die im Rathauspark unter alten Bäumen gelegene Boulebahn erfreut sich seit ihrer Einweihung im Herbst 2009 großer Beliebtheit. Hier treffen sich regelmäßig Freizeitsportler, die ohne Vereinsbindung ihrem Hobby nachgehen.

Es gibt aber noch ein breites Interesse, mehr übers “Boulen” zu erfahren.

Deshalb bot die Bürgerstiftung allen am Boulespiel Interessierten die Möglichkeit, dieses Spiel im Rahmen eines Schnupperkurses kostenlos kennen zu lernen.
Erfahrene Spieler zeigten, warum das Boulespiel so viel Spaß macht. Sie brachten auch die Boulekugeln mit.

Das Angebot fand reges Interesse, auch die neben der Boule-Bahn gelegenen Flächen wurden ausgiebig genutzt.