Versteigerung von Bildern des Achimer Künstlers Günter Klein

Günter Klein war ein überregional bekannter Künstler. Er lebte bis zu seinem Tod im April 2019 in Achim.

Seine Frau Edith Klein überlässt der Bürgerstiftung  Achim  4 Werke zum Verkauf.

Da gerade die Kunst durch die Corona-Pandemie sehr leidet, will die Bürgerstiftung den Erlös der Versteigerung zur Förderung der örtlichen Kunst verwenden.

Bieten Sie bitte mit vom 01.07.2020 bis 02.08.2020, um 24:00 Uhr.

Achimer Stadtwald

Aus der ehemaligen Steuben- Kaserne wurde der Stadtwald, gelegen inmitten der Stadt Achim und unmittelbar angrenzend an die Ortsteile Baden und Uesen.

Rund 70 ha Natur-und Wald- flächen prägen neben dem neuen Wohngebiet die Landschaft zu jeder Jahreszeit. So führt durch den Achimer Stadtwald auch ein Naturerlebnispfad.

Die Winterlandschaft wurde hier durch den Künstler aktiv erlebbar wunderbar wiedergegeben.

Größe: 48cm x 38cm

Mindestgebot: € 250,00

aktuelles Höchstgebot: 300,- €

Die Weser bei Achim-Baden

Im Achimer Stadtteil Baden treffen nicht nur die Weser, die Alte Aller und der 2010 verbreiterte Schleusenkanal am Fuße der Badener Berge aufeinander, sondern weitläufige Marschen bilden den Rahmen für einen reizvollen, abwechslungsreichen Landstrich mit hohem Erholungswert. Dies eindrucksvoll wiederzugeben ist dem Künstler hervorragend gelungen.

Größe: 47cm x 37,5 cm

Mindestgebot:  € 225,00

aktuelles Höchstgebot:  € 700,-

Historische Kirche

Diese altehrwürdige St.-Bartholomäus-Kirche am Rande des Kreisgebietes porträtierte Günter Klein. Das Bild spiegelt die historische Kirche mit ihren „Kirchengebäuden“ und gefällt durch die ausstrahlende Ruhe auch um die Kirche. Die Kirchengemeinde als eine der kleinsten im Kirchenkreis, kommt hier mit den vielen kleinen und großen Elementen besonders gut heraus. Eine Gemeinde für Menschen aller Altersgruppen: vielleicht reizt es auch und Sie schauen sich selbst einmal diese Dorfkirche an oder flanieren vor der Kirche.

Die ganz eigene Art dieser Kirche wird mit diesem Gemälde großartig erfasst.

Größe: 90cm x 70 cm

Mindestgebot: 350,00 €

aktuelles Höchstgebot:

Rapsblüte in der Marsch

Die Kirche thront auf dem Geestrücken über dem Tal von Aller und Weser. Aufgrund ihrer Lage und der kompakt wirkenden Bauweise wird sie von Weitem sichtbar. Die kompakte Bauweise der roten Backsteinkirche äußert sich durch die nachträglich angebauten Stützpfeiler und den niedrigen Turm. Errichtet wurde das Gebäude vermutlich bereits Ende des 12. Jahrhunderts und ist damit wohl eine der ältesten Kirchen des Kirchenkreises Verden.
Ebenfalls bereits aus dieser Zeit stammen dürfte der Glockenturm. Der Turm ist 24 m hoch.

Durch seine feine Beobachtungsgabe fing Klein dies alles in diesem farblich harmonischen Bild ein.

Größe: 68cm x 58cm

Mindestgebot: € 290,00

aktuelles Höchstgebot: € 700,-